Punktspiel TSV Adendorf – FCD 1:2

Dynamo konnte das Spitzenspiel für sich entscheiden……

In der 1. Halbzeit neutralisierten sich beide Teams und zeigten dem Anhang wenig Spitzenspiel. Im 2. Durchgang wurde es deutlich besser, auch weil Rabih Cheriet in der 52. Minute die FCD-Führung besorgte. Damit musste Adendorf kommen und Dynamo konnte einige brenzlige Situationen überstehen. Das 0:2 fiel in der 80. Minute wieder durch Rabih Cheriet. Adendorf konnte in der 84. Minute noch einmal verkürzen. Die Schlussminuten brachte der FCD dann über die Zeit.

Punktspiel FCD – ESV 3:1

Die 1. Halbzeit war unterirdisch vom FCD – es passte nix…. Zudem gingen die Gäste nach einer halben Stunde in Führung und diese hielt bis zur Halbzeitpause. Kurz nach Wiederanpfiff dezimierte sich Dynamo selbst durch gelb/rot und es wurde nicht leichter. Erst ein Doppelwechsel in der 55. Minute brachte etwas Belebung in das Dynamospiel. Den Ausgleich erzielte Mikko Schwan in der 70. Minute. Dann war der Bann gebrochen und die 10 Dynamospieler wollten unbedingt den Sieg. Durch Tore von Marc Seidel (82.) und Fabian Kujat (84.) gelang dies dann auch und Dynamo konnte das Spiel drehen. Aufgrund der Energieleistung der letzten 20 Minuten war das dann auch ein verdienter Dreier.

Punktspiel SV Karze – FCD 2:3

Auswärtssieg!!!!
Mit 3:2 gewann Dynamo beim SV Karze.
Der Start in die Begegnung war gut, Dynamo agierte offensiv und ging durch Fabian Kujat in der 5. Minute in Führung. Im weiteren Verlauf hätten weitere Tore folgen müssen, aber statt dem 2:0 gab es durch einen Konter das 1:1. in der 28. Minute ging der FCD wieder mit 2:1 in Führung – Torschütze war Rabih Cheriet…, leider musste dank Foulelfmeter in der 31. Minute das 2:2 gefangen werden.
Im 2. Durchgang war die Begegnung ausgeglichen….. ehe Fabian Kujat in der 80. Minute den Siegtreffer erzielte.
Ach ja:
In der 1. Halbzeit verschoss Fabian Kujat einen Foulelfmeter…..

Punktspiel FCD – SV Ilmenau II 2:0

Dynamo startete gut und ging bereits in der 15. Minute durch Mikko Schwan nach Pass von Florian Sachau in Führung. Im weiteren Spielverlauf hätte Dynamo das Ergebnis verbessern können, aber beste Gelegenheiten blieben ungenutzt. So dauerte es bis zur 75. Minute, bis das 2:0 fiel. Ein intelligent getretener Freistoss von Fabian Kujat wurde von Mikko Schwan verwandelt. Es war ein verdienter Sieg, der durchaus auch noch ein wenig höher hätte ausfallen könnte.